Solidarität mit Sara Beisenkamp!

Sara Beisenkamp ist ehemalige Jugendvertreterin bei OPEL Bochum. Nach § 15 des Kündigungsschutzgesetz (KschG) haben Jugendvertreter einen besonderen Kündigungsschutz um nicht Gefahr zu laufen gekündigt zu werden, wenn sie sich für die Rechte der Auszubildenden einsetzten. Das hat Sara Beisenkamp in der Jugendvertretung von OPEL Bochum getan. OPEL tritt dieses Gesetz mit Füßen und klagt gegen die Übernahme der OPEL-Jugendvertreterin.
Das können wir nicht hinnehmen!

Nachdem das Landesarbeitsgericht Hamm OPEL recht gegeben und keine Revision zugelassen hat, gelang es Sara Beisenkamp, dass das Bundesarbeitsgericht ihre Nichtzulassungsbeschwerde gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts zuließ! Das bedeutet, dass es bei der Entscheidung vor dem Bundesarbeitsgericht um ein Grundsatzurteil geht, ob der Kündigungsschutz für „unliebsame“ Jugendvertreter weiterhin bestehen bleibt oder die Jugend weiter entrechtet wird.

Der Prozess von Sara Beisenkamp, heute Mitglied der Vertrauenskörperleitung bei OPEL Bochum, findet am 17. Februar vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt statt. Ab 8:45 Uhr findet eine Kundgebung zur Unterstützung von Sara Beisenkamp und der breiten Information von Öffentlichkeit und Medien statt. Der Prozess selber beginnt um 9:45 Uhr.

Jeder kämpferische Gewerkschafter, Jugendlicher oder Arbeiter ist gefragt dorthin zu kommen und seine Solidarität auszudrücken! Es geht um die Zukunft der Jugend! Gerade in der jetzigen Zeit mit der „Generation Leiharbeit“, Kurzarbeit und Jugendmassenarbeitslosigkeit brauchen wir kämpferische Jugendvertretungen, die sich nicht den Mund verbieten lassen! Rebellion ist gerechtfertigt!

Solidarisiert Euch mit Sara Beisenkamp! Kommt zum Prozess am 17.02.2010 in Erfurt!

Advertisements

1 Response to “Solidarität mit Sara Beisenkamp!”


  1. 1 linksjugend4erfurt Februar 19, 2010 um 3:23 pm

    Bochum. Eine ehemalige Jugendvertreterin von Opel Bochum, Sara Beisenkamp (24), hat im jahrelangen Ringen um ihre Übernahme einen wichtigen Etappensieg errungen. Das Bundesarbeitsgericht machte ihr wieder Hoffnung.

    Eine ehemalige Jugendvertreterin im Bochumer Opel-Werk, Sara Beisenkamp (24), hat am Mittwoch am Bundesarbeitsgericht Erfurt (BAG) einen wichtigen Etappensieg errungen. Ihr seit 2007 verfolgtes Ziel, nach der Lehre von Opel fest übernommen zu werden, hat sie zwar noch nicht sicher erreicht. Aber die Chancen sind gewachsen. Der Siebte Senat hat vorherige Entscheidungen untergeordneter Gerichte, die im Sinne von Opel ausgefallen waren, aufgehoben.
    Besonderes Übernahmerecht

    Sara Beisenkamp war nach ihrer Lehre 2007 von Opel abgewiesen worden, wie alle anderen Lehrlinge damals auch, obwohl Leiharbeiter dort beschäftigt waren. Als Jugendvertreterin hatte die damals 21-Jährige laut Betriebsverfassungsgesetz aber ein besonderes Recht auf Übernahme.

    Betriebsrätin Annegret Gärtner-Leymann sah das besondere Anstellungsrecht für Jugendvertreter „ausgehebelt” – und witterte eine Art Rachemotiv. „Diese Maßnahme richtete sich augenscheinlich gegen weit über Opel hinaus bekannte Jugendvertreter und Gewerkschafter, die den Kampf um die Übernahme der Auszubildenden organisierten.”
    Landesarbeitsgericht muss jetzt neu prüfen

    In zwei Instanzen hatten Sara Beisenkamp und Opel gegeneinander prozessiert. Opel gewann stets. Gestern nicht. Die Bundesarbeitsrichter meinten: Wenn ein Unternehmen auf Stellen, für die auch Auszubildende fähig sind, dauerhaft Leiharbeiter beschäftigt, „so kann es ihm zumutbar sein, einen solchen Arbeitsplatz für den zu übernehmenden Jugend- und Auszubildendenvertreter freizumachen”.

    Das BAG beschloss: Das Landesarbeitsgericht muss jetzt neu prüfen, ob Opel für Sara Beisenkamp nicht doch eine Stelle frei hatte. Ihr Rechtsanwalt Michael Dornieden sagte am Mittwochabend zur WAZ: „Wir hoffen, dass wir jetzt in der zweiten Instanz Informationen nachlegen können.” Und die Sache endgültig gewinnen.
    200 Auszubildende

    Zurzeit hat Opel rund 200 Lehrlinge. 2008 wurde jeder Zweite wieder übernommen, 2009 jeder Fünfte. Momentan gibt es sieben Jugendvertreter. Heute ist Sara Beisenkamp Mitglied der Vertrauenskörperleitung bei Opel. Weil das Gerichtsverfahren wegen der Nicht-Übernahme noch läuft.
    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/gericht/Ex-Opel-Jugendvertreterin-erzielt-vor-Gericht-Etappensieg-id2603870.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 15,395 hits

Twitter Updates

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Februar 2010
M D M D F S S
    Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

%d Bloggern gefällt das: